Was ist die Konversionsrate?

Immer wieder sprechen Marketer im Internet von der sogenannten „Konversionsrate“, doch ist diese für Autoren überhaupt wichtig? Mehr denn je! Eigentlich möchtest Du Dich nur aufs Schreiben Deiner Bücher konzentrieren? Natürlich. Wer sich aber nicht mit seiner Konversionsrate auseinandersetzt, kann zum einen den Erfolg seiner Bücher nicht adäquat evaluieren, noch an diesen „schrauben“, um seine Verkaufszahlen zu verbessern.

Ganz allgemein sagt die Konversionsrate aus, zu viel Prozent die Interessenten Deiner Bücher zu Käufern konvertieren. Wenn Du eine Konversionsrate von 3% hast, dann kaufen von 100 Interessenten 3 Leute. Sie konvertieren wortwörtlich vom „Interessenten“ zum „Kunden“. Eine hohe Konversionsrate ist deshalb das Ziel von jedem, der etwas verkauft. Je höher die Konversionsrate, desto mehr Käufer je 100 Interessierten Menschen. Doch ist diese Art der Konversion nicht die einzige.

Welche Konversionsraten gibt es?

An jeder Stelle, an der jemand in eine andere Stufe konvertiert, existiert es auch eine Konversionsrate. Insgesamt gibt es 4 Konversionsraten, die für uns relevant sind:

  • Konversionsrate 1: Fremder zu Besucher
  • Konversionsrate 2: Besucher zu Interessent
  • Konversionsrate 3: Interessent zu Kunde
  • Konversionsrate 4: Kunde zu Fan & Fürsprecher

Um Deine Buchverkäufe zu optimieren musst Du also den gesamten Verkaufsprozess mit seinen 4 Konversionsraten optimieren. Je mehr Menschen den Verkaufsprozess durchlaufen, desto mehr Kunden und Fans hast Du hinterher. Je mehr Fremde auf Deine Seite oder Amazon kommen, desto mehr können theoretisch zu Interessenten werden. Je mehr Interessenten, desto mehr Kunden und je mehr Kunden, desto mehr Fans und Fürsprecher.

Folgende Grafik veranschaulicht den gesamten Prozess:

Wenn Du dementsprechend Deine Bücher ausschließlich auf Amazon anbietest, dann brauchst Du Dich um Konversion 1 keine Sorgen zu machen. Darum kümmert sich Amazon selbst – sogar mit Werbung auf Google!Manchmal kümmert sich Amazon auch um Konversion 2, etwa im Rahmen der Kindle Lesewochen oder Prime Deals. Also Blogbetreiber dagegen musst Du selbst sehen, dass Dein Blog gefunden wird (Konversion 1) und dass Deine Blogbesucher auf Deine (Amazon) Produktseite kommen (Konversion 2).

Wie verbessere ich meine Konversionsrate?

Für die Optimierung ist jede Konversionsrate alleine zu betrachten, also unabhängig von den anderen Konversionsraten. Es ist ganz egal, wie gut die anderen Konversionsraten sind, denn diese bestimmen lediglich, wie viele Menschen absolut „versuchen“ in die nächste Stufe zu konvertieren. Relativ gesehen konvertiert aber – zumindest theoretisch – immer die gleiche, prozentuale Anzahl an Personen.

Am interessantesten von allen Konversionsraten ist die Konversionsrate 3: Der Interessent befindet sich bereits auf Deiner (Amazon) Produktseite und muss jetzt davon überzeugt werden, Dein Buch auch zu kaufen.

An folgenden „Schrauben“ (Konversionsfaktoren) kannst Du drehen, um Konversionsrate 3 zu verbessern:

  • Cover
  • Titel
  • Rezensionen
  • Preis
  • Beschreibung
  • Blick-ins-Buch (ersten 10%)
  • Weitere Formate
  • Deine Autorenseite

Je professioneller und ansprechender diese Faktoren für Deine Zielgruppe sind, desto höher ist auch Deine Konversionsrate. Hier wird schnell klar, dass Du dafür genau wissen solltest, wer Deine Zielgruppe ist. Diese Frage ist sogar so essenziell, dass Du sie sogar noch vor dem Schreiben Deiner Bücher beantworten können solltest!

Schenke jedem dieser Konversionsfaktoren genügend Zeit und Muße! Du kannst diesen Prozess á la „trial and error“ durchschreiten. Effizienter ist es jedoch, wenn Du Deine Zielgruppe mit einbindest, wenn es Dir möglich ist. Frage Deine Kunden, was ihnen an Deiner Produktseite gefällt und was sie verbessern würden. Eine weitere Möglichkeit ist es, auf die Erfahrung von anderen Autoren, zum Beispiel Kia Kahawa oder uns, zurückzugreifen.

————–

Wenn auch Du eine erfolgreiche Indie-Autorenkarriere starten möchtest, oder Dich für Amazon-spezifisches, strategisches Buchmarketing interessierst, besuche uns gerne im Netz unter http://www.kindle-ingenieure.deoder auf YouTube unter „Die Kindle-Ingenieure“. Wir, Chris und Jens, freuen uns schon auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informiert bleiben!

Abonniere unseren Newsletter und werde jederzeit über neue Inhalte informiert!